Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Werte und Ethik

        Werte & Religion: Der blaue Stuhl

        In diesem Video-Podcast erzählen junge Menschen sehr offen von ihren Wertvorstellungen und ihrem Glauben oder ihrer Ablehnung von Religion.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen


        Inhalt:

        Thema: Werte

        1. Was sind eigentlich Werte?
        2. Treue?
        3. Nächstenliebe?
        4. Verantwortung und Pflichten?
        5. Für die Eltern sorgen?

        Thema: Religion

        1. Was bedeutet Glauben und Kirche?
        2. Zweifel am Glauben?
        3. Warum und woran glaube ich?
        4. Glauben im Leben?
        5. Und andere Religionen?
        6. Partnerwahl und Religion?


        Zivilcourage: Eingreifen statt zuschauen! - Themenblätter im Unterricht 8/2001

        Zivilcourage ist der Mut, überall unerschrocken seine eigene Meinung zu vertreten. Eine Bildergeschichte im Arbeitsblatt wirft die Frage auf: "Wie würde ich mich in einer solchen Situation verhalten". Außerdem bietet das Arbeitsblatt Anregungen für mögliche und sinnvolle Verhaltensweisen in Notsituationen, in denen ein mutiges Eingreifen nötig ist.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Anmerkungen für die Lehrkraft

         

        Seite 7 – 62: 28 Arbeitsblätter im Abreißblock

         

        zum Thema: ZIVILCOURAGE: EINGREIFEN STATT ZUSCHAUEN?

         

        Literaturhinweise

         

        Internet- und Kontaktadressen

         


        Zivilcourage - Politisches Engagement - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 7-8/2000)

        Die Autoren dieser Beilage thematisieren in ihren Artikeln die Zivilcourage. Dabei geht es u.a. um Zivilcourage im Alltag. Gerd Meyer und Angela Hermann präsentieren hierzu die Ergebnisse einer empirischen Studie. Des weiteren betrachten Muradiye Karakus und Dieter Lünse Zivilcourage als eine demokratische Tugend. Schließlich gehen Holger Lengfeld, Stefan Liebig und Alfredo Märker auf die Bedeutung sozialer Ungerechtigkeit ein.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Gerd Meyer/Angela Hermann

        Zivilcourage im Alltag Ergebnisse einer empirischen Studie

         

        Muradiye Karakus/Dieter Lünse

        Zivilcourage - eine demokratische Tugend

         

        Holger Lengfeld/Stefan Liebig/Alfredo Märker

        Politisches Engagement, Protest und die Bedeutung sozialer Ungerechtigkeit

         


        Werte in der politischen Bildung - Didaktische Reihe

        Die Autoren untersuchen die Möglichkeiten und Grenzen der politischen Bildung bei der Vermittlung von Werten. Sie machen deutlich, dass in einer pluralistischen Gesellschaft die politische Bildung alles daransetzen muss, die Menschen zu befähigen, Pluralität zu ertragen.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

         

        Vorwort

         

        A. Einleitung

         

        Siegfried Schiele

         

        Möglichkeiten und Grenzen der politischen Bildung bei der Vermittlung von Werten

         

        B. Werte und Wertewandel

         

        Martin und Sylvia Greifenhagen

        Wertewandel

         

        Ansgar Klein l Rudolf Speth

        Demokratische Grundwerte in der pluralisierten Gesellschaft. Zum Zusammenspiel von politischen Verfahren und bürgerschaftlichem Engagement

         

        Ulrich Sarcinelli l Thomas Gensicke

        Bürgergesellschaft und Freiwilligenengagement in Deutschland. Demokratietheoretische und empirische Aspekte zum Wandel von Wertorientierungen der modernen Gesellschaft

         

        Wilfried Gerhard

        Wie belastbar sind pluralistische Gesellschaften?

        Sieben Thesen zur Sinn- und Identitätskrise der Gegenwart

         

        Frank Hörnlein

        Grundwerte für Europa?

         

        Stephan Schlensog

        Weltfrieden - Weltreligionen - Weltethos. Das Projekt Weltethos als religiöse und politische Herausforderung

         

        C. Werte, Schule und Bildung

         

        Bernhard Sutor

        Zwischen moralischer Gesinnung und politischer Urteilskraft Ethik als Dimension politischer Bildung

         

        Gerd Hepp

        Wertewandel - eine Herausforderung für die politische Bildung

         

        Gisela Behrmann

        Werte und Sozialisation

         

        Peter Massing

        Werterziehung und Schulsystem

         

        Wolfgang Sander

        " .. erkennen, als jemand, der einmalig ist auf der Welt!" Werteerziehung als Aufgabe der Schule

         

        Georg Lohmann

        Werte, Tugenden und Urteilsbildung. Gegenstände und Ziele von Ethikunterricht und Politikunterricht

         

        D. Werte im Politikunterricht

         

        Gorchard Breir

        Grundwerte im Politikunterricht

         

        Gerhard Himmelmann

        Integration durch Wertebildung oder durch Einübung von demokratischen Verhaltensweisen? Ein Beitrag zum Konzept "Demokratie-Lernen"

         

        Peter Henkenborg

        Werte und kategoriale Schlüsselfragen im politischen Unterricht

         

        Sibylle Reinhardt

        Bildung zur Solidarität

         

        Joachim Detjen

        Werteerziehung im Politikunterricht mit Lawrence Kohlberg? Skeptische Anmerkungen zum Einsatz eines Klassikers der Moralpsychologie in der Politischen Bildung

         

        E. Beispiele aus der Praxis

         

        Georg Weißeno

        Werteklärung - ein neues Konzept für den Politikunterricht. Interpretation einer Wertediskussion .

         

        Tilman Grammes

        "Inseln" - Lehrstücke und Reflexionsräume für Werte-Bildung in der didaktischen Tradition

         

        Christian Henkel l Beate Thull

        Möglichkeiten und Grenzen der Werteerziehung im Politikunterricht. Beobachtungen und Anregungen aus der Praxis

         

        Wolfgang Ziefle

        Fischerspiel und Verfassungsspiel.

        Die Allmendeklemme und mögliche Auswege

         

        Angela Hermann in Zusammenarbeit mit Gerd Meyer

        Zivilcourage in der Institution Schule

         

        Andreas Lepple

        Literaturauswahl zum Thema Werte, Wertewandel und Werteerziehung

         

        Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

         


        Alles ist möglich - Freiheit - Jugendmagazin fluter 15/2005

        Wer von Freiheit spricht, erntet hierzulande oft genug leere Blicke. Viele haben dieses Wort für sich in die Hohlräume der politischen Rhetorik abgelegt. Wir sind uns so sicher: Das Ensemble der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Freiheiten wird als gegeben hingenommen. In diesem Heft fragt fluter nach dem Status der Freiheiten heute.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Was ist Freiheit?

         

        Hat der Mensch einen freien Willen?

         

        Freiheit in der Werbung

         

        Interview mit dem Psychologieprofessor Barry Schwartz über die Qual der Wahl

        Nutzen und Gefahren der RFID-Technik

        "Generation Praktikum" - wohin solls gehen?

        Wie das Internet zur kontrollierten Zone wird  

        Die Geschichte des Freiheitsbegriffs

        Wenn Freiheit zum Kunstwerk wird

         

        Was "Die Räuber" uns heute noch sagen

        Der russische Student Michail Obosow kämpft für mehr Demokratie in seinem Land

         

        Jeder strebt nach Freiheit auf seine Art. Eine Typologie

         

        Barbara von Dohnanyi-Bayer über ihr Leben und den Wert der Freiheit

        Die Erfolgsgeschichte des eigenwilligen Unternehmers Bobby Dekeyser

        Freiheit in der Popmusik


        Das Zeit-Heft - Jugendmagazin fluter 16/2005

        Der Zeit kann niemand entrinnen. Wie unterscheiden sich das Zeitverständnis in Politik und Wirtschaft: Wie können wir die notwendige Langsamkeit sozialen Zusammenhaltes und politischer Partizipation in Demokratien vereinbar machen mit der, auch Wohlstand schaffenden, ökonomischen Beschleunigung? Was ist Zeitwohlstand? Und in welchen Zeitrhythmen leben wir eigentlich? fluter ist der Zeit auf der Spur.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Sonne, Mond und Cäsium

         

        Zwischenmenschlichkeit braucht Langsamkeit - Interview Karlheinz Geißler

         

        Herr der Flieger

         

        Die Zeitmacher

         

        Die schnelle Mark

        Wir sind süchtig nach Geschwindigkeit - Interview Robert Levine

         

        Der Rhythmus, wo man mitmuss

         

        Der Laden, der niemals schläft

         

        Eilig währt am längsten

         

        Demokratie braucht Zeit - Interview Armin Nassehi

        Landliebe

         

        Zeitumstellung

         

        Die Wirtschaft verwechselt die Zeit mit der Uhr - Interview Ivo Muri

        Kiki und Luigi

         

        Was ist was. Die Zeitreise


        Gut oder böse, richtig oder falsch - Moral - Jugendmagazin fluter 17/2005

        Wer oder was bewahrt uns davor, zu Folterknechten, zu Gesetzesbrechern zu werden? Wann schlägt Ehrgeiz in gemeine korrupte Gier um? Ab wann beginnt die Würde des Menschen, z.B. angesichts der biotechnologischen Verheißungen? Laut Artikel 1 des Grundgesetzes ist sie unantastbar. Was heißt das? Wo sind die Grenzen? Wer zieht sie? fluter lässt sich auf diese Fragen ein und umkreist so das Thema Moral.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Wertsachen - Gute Frage

        Treuepunkte - Erstmal für immer

        Tatendrang - Die Wahl der Qual

        Vergangenheitsbewältigung - Ich arbeite, also bin ich

        Lebenslauf - Einsame Entscheidung

        Buchwesen - Es war einmal?

        Respektsperson - Das Wunschkind

        Grundeinstellung - "Moral kann man lernen"

        Regelkunde - Alles Gott oder was?

        Einzelzelle - Reine Nervensache

        Hausaufgaben: Wahrheit und Ehre

        Reinigungskraft - "Der Westen ist nicht das Ziel"

        Hochzeitsgeschenk - Deutsch für Ausländer

        Waschsalon - An den weissen Kragen

        Gewerbegebiet - "Ich bin ein Geschäftsmann"

        Ehrenwort - Danke, Pinocchio!

        Strafanzeige - Wer den Spot hat

        Sachwerte - Gute Antwort

        Antikensammlung - Richtig oder falsch?


        Schritte gegen Gewalt - Informationen zur politischen Bildung aktuell

        Hoyerswerda, Mölln oder Solingen - diese Namen stehen für fremdenfeinliche Gewalttaten in den 90er Jahren. Das Heft stellt Programme zur Gewaltprävention vor., dabei geht es ausschließlich um die Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen, um Konfliktfähigkeit, Zivilcourage und Toleranz.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        "Gewalt ist einfach.

        Alternativen zur Gewalt sind komplex"

         

        Rolle der Primärprävention

         

        Gewaltursachen in der Schule

         

        Besondere Programme zur Gewaltprävention

         

        Streitschlichtungs-Programm

        Täter-Opfer-Ausgleich

        Deeskalations-Training

        Stärkung der Zivilcourage

         

        Unterrichtliche Präventionskonzepte

         

        Rolle der Lehrerinnen und Lehrer

        Soziale Realität der Lernenden

        Gewaltprävention als fächerübergreifende Thematik

         

        Elemente unterrichtlicher Konzepte

         

        Didaktisch-methodische Überlegungen

        Klärung von Grundbegriffen

         

        Rechtsextremismus an Schulen

         

        Stellenwert pädagogischer Prävention


        Wertebildung, Wertekomunikation

        Sanktionsarme Räume für wertbildende Kommunikation z.B. in der Jugendarbeit, Unternehmen und Ethik, Wertebildung, Wertemanagement, Werteverpflichtung, ethische Grundsätze, prozessuale Bildungskommunikation, Inhouse-Seminare zur Wertefindung sind einige Schlagwörter, die unsere Arbeit skizzieren.

        Freiheit und Gleichheit - Themenblätter im Unterricht 40/2004

        Sind extreme Einkommensunterschiede gerechtfertigt, wenn Erwerbstätige unterschiedlich viel leisten? Ist einheitliche Schulkleidung sinnvoll, um dem "Markenterror" zu entkommen, oder ist sie Gleichmacherei, die das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit einschränkt? Ist es gerecht, ungeachtet verschiedener Voraussetzungen alle gleich zu behandeln, oder soll Ungleiches auch ungleich bewertet werden? Diese Beispiele können Schülerinnen und Schüler diskutieren und herausbekommen, was ihnen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        LEHRERBLATT

         

        Freiheit und Gleichheit – feindliche Schwestern?

         

        Hinweise zum Arbeitsblatt A

         

        Hinweise zum Arbeitsblatt B

         

         

        ARBEITSBLATT

         

        Mehr Gleichheit – weniger Freiheit?

         

        Mehr Gleichheit = mehr Gerechtigkeit?

         

        Mehr Freiheit – weniger Gleichheit?

         

         

        Literaturhinweise

         


        Wertewandel - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 29/2001)

        Der in den letzten Jahrzehnten erfolgte Wertewandel in unserer Gesellschaft wird sehr unterschiedlich wahrgenommen und beurteilt. Während in den Medien eine eher negative Einschätzung dominiert, stehen sich in der Forschung verschiedene Ansätze gegenüber. Was die einen mit Begriffen wie Selbstentfaltung, Autonomie und Gleichberechtigung beschreiben, qualifizieren die anderen als Werteverfall oder -verlust. Nach deren Untersuchungsergebnissen erfolgt inzwischen eine Wiederbelebung "traditioneller" ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Ulrich Beck

        Das Zeitalter des "eigenen Lebens"

        Individualisierung als "paradoxe Sozialstruktur" und andere offene Fragen

         

        Helmut Klages

        Brauchen wir eine Rückkehr zu traditionellen Werten?

         

        Elisabeth Noelle-Neumann / Thomas Petersen

        Zeitenwende Der Wertewandel 30 Jahre später

         

        Jan W. van Deth

        Wertewandel im internationalen Vergleich Ein deutscher Sonderweg?

         

        Gerd F. Hepp

        Wertewandel und bürgerschaftliches Engagement - Perspektiven für die politische Bildung

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Ethik - Globalisierung - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 33-34/2000)

        Es gibt heute kaum noch einen gesellschaftspolitischen Bereich, der ohne eine Ethikkommission auskommt. Im Zuge der Globalisierung wird versucht, das US-amerikanische Wirtschaftsmodell als allgemein verbindliches Modell weltweit zu etablieren. Vor welche neuen Herausforderungen die Globalisierung, die Entwicklung im Bereich der Biotechnik und der Umwelt den Menschen stellen, wird in den Beiträgen aufgezeigt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Dietmar Mieth

        Ethik angesichts der Beschleunigung der Biotechnik

         

        Friedhelm Hengsbach

        "Globalisierung" - eine wirtschaftsethische Reflexion

         

        Hans-Joachim Höhn

        Die Natur der Gesellschaft

        Bausteine einer Ökologischen Sozialethik

         

        Thomas Hoppe

        Gerechter Frieden als Leitperspektive

        Zu Konzept und Aufgabenprofil einer Ethik der internationalen Politik

         

        Alessandro Pinzani

        Demokratisierung als Aufgabe lässt sich Globalisierung demokratisch gestalten?

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Die Würde des Menschen: antastbar? - Informativ und aktuell

        Die Publikation schlägt einen Bogen von der Diskussion des Begriffs "Menschenwürde" im Parlamentarischen Rat bis hin zu aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen, die sich damit verbinden. Dabei werden historische ebenso wie literarische Wurzeln gewürdigt. Die Konkretisierung der Menschenwürde als politischer Gestaltungsauftrag findet ihren Niederschlag in Grenzfragen wie u. a. Präimplantationsdiagnostik, Stammzellengewinnung und Sterbehilfe.
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        1. Kulturgeschichte der Würde

         

        2. Rechtsgeschichte der Menschenwürde

         

        3. Theoretische Gefährdung der Würde

         

        4. Ethische Selbstbehauptung der Menschenwürde

         

        5. Vorrang der Menschenrechte

         

        6. Konkretisierungen der Menschenwürde als Gestaltungsauftrag

         

        Literaturauswahl

         


        Biopolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 23-24/2004)

        Die Fortschritte in der technischen Zivilisation haben zunehmend die Frage nach der Würde des Menschen aufgeworfen. Insbesondere auf den Gebieten Gentechnologie, Bioethik, Molekularbiologie und jüngst bei der Nanotechnologie stellt sich auf Grund der technischen Neuerungen die Frage nach möglichen Grenzen wissenschaftlichen Handelns. In Deutschland besteht weitgehender Konsens darüber, jedes Klonen gesetzlich zu verbieten. Auch die Freigabe der Forschung an embryonalen Stammzellen ist umstritten. Was ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Dem lieben Gott ins Handwerk pfuschen: Risiken und Chancen der Gentechnik

         

        Menschenwürde als Maßstab

         

        Forschungsfreiheit und Menschenwürde am Beispiel der Stammzellforschung

         

        Klonen: ein Schlüssel zur Heilung oder eine Verletzung der Menschenwürde?

         

        Der gute Tod. Zur Sterbehilfe in Europa

         

        Ethische Aspekte nanotechnologischer Forschung und Entwicklung in der Medizin


        Zivilcourage lernen: Analysen, Modelle, Arbeitshilfen - Themen und Materialien, 01.03.2004

        Kann man Zivilcourage lernen und lehren, trainieren und steigern, und wenn ja, wie? Oder ist sozialer Mut nur sehr langfristig oder gar nicht zu "erwerben"? Wie ist wirksames pädagogisches und politisch-soziales Handeln zur Förderung von Zivilcourage möglich – nicht nur "von oben", sondern vor allem auch "von unten", aus der Mitte der Gesellschaft heraus, im Alltag der Bürger, individuell oder getragen von Bürgerinitiativen, Medien, privaten Organisationen und staatlichen Einrichtungen? Ziel ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

         

         

        Titel, Impressum (354 KB)

         

        Inhaltsverzeichnis (62 KB)

         

        Vorwort: Kontext, Absicht und Anlage des Bandes (354 KB)

         

        Gerd Meyer: Einleitung zu Teil I: Zum Stand der Forschung. Die Beiträge im Überblick (384 KB)

         

        Gerd Meyer: Was heißt mit Zivilcourage handeln? (549 KB)

         

        Sandra Seubert: Zivilcourage als politische Tugend der Bürgergesellschaft (337 KB)

         

        Änne Ostermann: Zivilcourage und Demokratie

        (429 KB)

         

        Hans-Werner Bierhoff: Handlungsmodelle für die Analyse von Zivilcourage (318 KB)

         

        Angela Hermann / Gerd Meyer: Was fördert, was hindert Zivilcourage? - Ergebnisse einer empirischen Studie (506 KB)

         

        Brigitte Scheele: "Weibliches" Mit-Leiden und "männliches" Aktiv-Werden: das Entwicklungsziel "Zivilcourage" (591 KB)

         

        Wolfgang Heuer: Zivilcourage und Habitus. Öffentlicher Mut in der DDR (549 KB)

         

        Beate Kosmala: Zivilcourage in extremer Situation. Retterinnen und Retter von Juden im "Dritten Reich" (360 KB)

         

        Gerd Meyer: Einleitung zu Teil II: Zivilcourage fördern (337 KB)

         

        Dieter Deiseroth: Zivilcourage am Arbeitsplatz - Whistleblowing (570 KB)

         

        Kurt Singer: Zivilcourage in der Schule - Eine demokratische Tugend lernen (427 KB)

         

        Siegried Frech: "Team Z" - Prävention und friedlicher Konfliktaustrag an Schulen (363 KB)

         

        Sanem Kleff/ Eberhard Seidel: Schule OHNE Rassismus – Schule MIT Courage. Eine Basisinitiative zur Förderung von Zivilcourage (328 KB)

         

        Alfred Roos: Zivilcourage im Osten der Republik?! (389 KB)

         

        Ingo Siebert: Mut zu Toleranz und Demokratie in der Gemeinde. Der lokale Aktionsplan Potsdam als Beispiel (538 KB)

         

        Giorgio Andreoli / Annette Lüthi: gggfon –Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus (316 KB)

         

        Ulrich Dovermann: "Der Aufstand der Anständigen" – vom Bund geförderte Projekte zu Toleranz und Zivilcourage (310 KB)

         

        Peter Krahulec: Forschung, gesellschaftliche Praxis und politische Bildung (676 KB)

         

        Siegfried Frech / Günther Gugel: Einleitung zu Teil III: Zivilcourage lernen. Modelle und Arbeitshilfen für die Praxis (442 KB)

         

        Dieter Lünse: Zivilcourage – Lernaspekte einer vielbeschworenen Tugend (654 KB)

         

        Christina Zitzmann: "Alltagshelden" – Ein Projekt in der politischen Jugendbildung (590 KB)

         

        Ralf-Erik Posselt: Wer Courage hat, soll es zeigen... Ein Courage-Training (636 KB)

         

        Rainer Spangenberg: "Argumentieren gegen Rechts" – Seminare (588 KB)

         

        René Korolink / Björn Kunter / Silke Marzluff / Elke Wegener: Aktiv gegen Rechts. Training für Zivilcourage und Antirassismus (775 KB)

         

        Anne Dietrich: Zivilcourage: Ein Basis-Training

        (389 KB)

         

        Günther Gugel: Zivilcourage lernen. Konzeption, Ablaufplanungen, Materialien (869 KB)

         

        Günther Gugel: Zivilcourage lernen. Arbeitsmaterialien unter dem Aspekt eines begrenzten Zeitbudgets (1.340 KB)

         

        Christiane Toyka-Seid: "Alle Achtung! Gegen Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit"

        (445 KB)

         

        Kristina Rahe / Ulrich Ballhausen: Rossipress.de: Ein medienpädagogisches Projekt (680 KB)

         

        Günther Gugel: Zivilcourage lernen mit Neuen Medien. Multimediale Arrangements als Lernräume (1.516 KB)

         

        Andreas Hirseland / Katrin Uhl: Evaluationsmethoden für Modelle zur Förderung von Zivilcourage in der politischen Bildung (454 KB)

         

        Daniela Grimm: Kurzporträts (1.033 KB)

         


        Jenseits der Unschuld - Gewalt - Jugendmagazin fluter 8/2003

        Gewalt ist überall. Sie lauert zu Hause, in der Schule, beim Sport, im Fernsehen, auf der Straße. Sie schockiert uns und macht betroffen, manchmal jedoch nehmen wir sie kaum noch wahr. Und doch: Sie ist überall da, wo wir sind - auch in unseren Köpfen. fluter hat sich auf die Suche gemacht und der Gewalt nachgespürt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Am Anfang war die Tat

        Kulturschock

        Warum Gewalt normal ist

        Helden wie wir

        Streitkräfte

        Was Frauen wollen

        Angst um die innere Sicherheit

        Der Sommer unserer Schlachten

        Annäherungsversuche

        Der talentierte Mr. Ripley

        Menschen in Uniform

        Dann bekommt er eine Faust

        Schlicht und einfach

        Motivationsforschung


        Vorbilder - Unterrichtsmaterialien

        Dieser Themenkomplex steht in der Mitte zwischen den anderen angebotenen Themenkomplexen "Menschenrechte" und "Demokratie". Denn die vorgestellten Personen haben sich um die Durchsetzung der Menschenrechte und damit auch für Demokratie stark gemacht: Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Desmond Tutu, Betty Williams, Mairead Corrigan, Yitzhak Rabin, Rigoberta Menchú, Mutter Theresa.
        Anbieter: D@dalos - Verein für Friedenspädagogik Internationaler UNESCO Bildungsserver für politische Bildung, Demokratie- und Friedenserziehung


        Inhalt:

         

         

        Startseite Vorbilder

         

        Glossar zum Themenkomplex Vorbilder

         

        Linkliste zum Themenkomplex Vorbilder

         

        Übersichts-Schaubild über den Themenkomplex Vorbilder

         

        Einleitung

         

        MAHATMA GANDHI

         

        Leben und Wirken Gandhis

         

        Kurzbiographie

        Satyagraha

        Salzmarsch

         

        Zitate und Reden von Gandhi

         

        Hintergrund

         

        Geschichte Südafrikas

        Geschichte Indiens

         

        Materialien zu Gandhi

         

        Links zu Gandhi

         

        DESMOND TUTU

         

        Leben und Wirken Tutus

         

        Kurzbiographie

        Bedeutung

         

        Zitate und Reden von Tutu

         

        Nobelpreisrede

        Brief an Premierminister Vorster

        Interviews mit Tutu

         

        Hintergrund: Apartheid und Südafrika

         

        Materialien zu Tutu

         

        Links zu Tutu

         

        MARTIN LUTHER KING

         

        Leben und Wirken Kings

         

        Zitate und Reden von King

         

        "Ich habe einen Traum"

        Nobelpreisrede

         

        Hintergrund: Die Bürgerrechtsbewegung in den USA

         

        Busboykott von Montgomery

        Birmingham

        Marsch auf Washington

         

        Materialien zu King

         

        Links zu King

         

        PEACE PEOPLE

         

        Leben von Betty Williams und Mairead Corrigan

         

        Zitate und Reden von Williams und Corrigan

         

        Nobelpreisrede

        Brief an Luke

        The Field

        Interview mit Betty Williams

        Interview mit Mairead Corrigan

         

        Hintergrund: Der Nordirlandkonflikt

         

        Chronologie

        Geschichte Irlands

        Die "Troubles" im 20. Jh.

        Die Stadt Derry / Londonderry

         

        Materialien zu Williams und Corrigan

         

        Links zu Peace People und Nordirlandkonflikt

         

        YITZHAK RABIN

         

        Leben und Wirken Rabins

         

        Kurzbiographie

         

        Zitate und Reden von Rabin

         

        Rabins letzte Rede

        Nobelpreisrede

         

        Hintergrund: Der Nahostkonflikt

         

        Chronologie

        Geschichte Israels

         

        Materialien zu Rabin

         

        Links zu Rabin

         

        RIGOBERTA MENCHú

         

        Leben und Wirken Menchús

         

        Zitate und Reden von Menchú

         

        Nobelpreisrede

        Interview mit Menchú

         

        Hintergrund: Guatemala

         

        Materialien zu Menchú

         

        Links zu Menchú

         

        MUTTER THERESA

         

        Leben und Wirken Theresas

         

        Zitate und Reden von Theresa

         

        Interview

        Nobelpreisrede

        Gebete

         

        Hintergrund: Kalkutta

         

        Materialien zu Theresa

         

        Links zu Theresa

         

        DIETRICH BONHOEFFER

         

        Leben und Wirken Bonhoeffers

         

        Zitate und Reden von Bonhoeffer

         

        Hintergrund: Die nationalsozialistische Diktatur

         

        Materialien zu Bonhoeffer

         

        Filme und Medien

         

        Links zu Bonhoeffer


        Menschliche Embryonen als Ersatzteillager? Themenblätter im Unterricht 1/2000

        Die Forschung an menschlichen Embryonen wird kontrovers diskutiert. Diese Ausgabe der Themenblätter stellt die Positionen für das therapeutische Klonen, die Heilung Schwerkranker und den Schutz der Menschenwürde einander gegenüber. Den Schülerinnen und Schülern soll ermöglicht werden, über Chancen und Risiken der Stammzellenforschung zu diskutieren.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Anmerkungen für die Lehrkraft

         

        Seiten 7 – 62: 28 Arbeitsblätter im Abreißblock

         

        zum Thema: MENSCHLICHE EMBRYONEN ALS ERSATZTEILLAGER?

         

        Literaturhinweise

         

        Internet- und Kontaktadressen

         


        Interfakultäres Zentrum für Ethik in der Wissenschaft der Uni Tübingen

        Den Forschenden selbst ein Forum für ethische Fragen, die mit neuen Forschungsentwicklungen verbunden sind, zu bieten ist Ziel und Anliegen des IZEW. Die Forschungsstelle nimmt die Aufgabe wahr, das interdisziplinäre Geschpräch über Verantwortungsaspekte der Wissenschaften an der Universität zu initiieren sowie eigene Forschungs- und Lehrtätigkeiten zur Ethik in den Wissenschaften zu etablieren. Ausführliche Informationen über Lehrstühle, Forschungsprojekte, Schule und Bildung, Graduiertenkolleg ...
        Anbieter: Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen

        Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften

        Das DRZE liefret umfangreiche Informationen im Hinblick auf biowissenschaftliche Forschung und deren Anwendung in Medizin und Biotechnologie. Dazu tragen insbesondere die umfangreichen Datenbanken BELIT und BEKIS bei. Weiter gibt es Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen Projekte, Neuerscheinungen.
        Anbieter: Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften


        Zeige Ergebnisse 21 bis 40 von 41

        < <

        1-20

        21-40

        41-41

        > >


         

        Klonen

         

        Unter Klonen versteht man die künstliche Herstellung von genetisch identischen Organismen.

        Klonen
        Wie genau funktioniert das  Klonen und welche ethischen Aspekte spielen in der Debatte ums Klonen eine Rolle?
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        Das Klonen rückt dem Menschen näher
        Vor über zwanzig Jahren wurde das Schaf Dolly geklont. Jetzt hat die Methode auch bei Java-Äffchen funktioniert.
        (Tagesspiegel, 24.1.2018)
        Affen geklont - ethisch vertretbar?

        Der Mensch klont sich hoch. Erst Ratten, dann Schafe, jetzt haben chinesische Forscher Makaken geklont. Ist das überraschend? Und muss uns das Angst machen?
        (Zeit, 24.1.2018)
        Forschungsklonen - Therapeutisches Klonen
        Gegenstand dieses Blickpunktes ist das Klonen zu Forschungszwecken bzw. das therapeutische Klonen. Das reproduktive Klonen, d. h. der Einsatz der Technik zu Zwecken der Fortpflanzung wird hingegen nur insofern berücksichtigt, als die Techniken bis zu einem bestimmten Punkt identisch sind.

         
         
         
         
         

        Ethik und Werte

         

        Ethik & Werte einfach erklärt vom Institut für Wissen, Ethik und Organisation.

         
         
         
         
         

        Ethische Werte

         

        Ethische Werte
        Wenn Menschen in ein anderes Land kommen, dann wird von ihnen erwartet, dass sie sich an die dortigen Werte anpassen. Nur was sind das für Werte? Und sind ethische Werte in allen Kulturen gleich?

         
         
         
         
         

        Zivilcourage

         

        Das Heft Aufrechter Gang: Ziviulcourage im Alltag der LpB BW nimmt vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Gewaltsituationen im öffentlichen Raum und an Schulen die Frage nach dem gesellschaftlichen Umgang mit Gewalt auf. Die Beiträge befassen sich u.a. mit den Schwierigkeiten und Erfolgschancen von mutigem Handeln in sozialen Gruppen, in Institutionen oder am Arbeitsplatz.

        Die Themenblätter Zivilcourage: Eingreifen statt zuschauen! der bpb regen Schülerinnen und Schüler an, sich über ihr eigenes Verhalten Gedanken zu machen und zeigen mögliche und sinnvolle Verhaltensweisen in Notsituationen auf, in denen ein mutiges Eingreifen nötig ist.

        Den Autoren der APuZ-Beilage Zivilcourage - Politisches Engagement geht es u.a. um Zivilcourage im Alltag. Zivilcourage als eine demokratische Tugend und um die Bedeutung sozialer Ungerechtigkeit.

        Die Ausgabe Zivilcourage lernen: Analysen - Modelle - Arbeitshilfen aus der Reihe Themen und Materialien geht folgenden Fragen nach: Kann man Zivilcourage lernen und lehren, trainieren und steigern, und wenn ja, wie? Wie ist wirksames pädagogisches und politisch-soziales Handeln zur Förderung von Zivilcourage möglich?

         
         
         
         
         

        Werteordnung und Wertevermittlung

         

        Die in der Reihe Themen und Materialien erschienene Ausgabe "Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit - Werteordnung und Wertevermittlung" der bpb greift in zwölf Bausteinen für Unterricht und außerschulische politische Bildung ein wieder wichtiger werdendes Themenfeld auf.